Mediation

Estland

Inhalt bereitgestellt von
Estland

Die Mediationsrichtlinie 2008/52/EG wurde durch das Gesetz über Schlichtungsverfahren in estnisches Recht umgesetzt.


Artikel 10 – Informationen über zuständige Gerichte und öffentliche Stellen

Die Vollstreckbarkeit des Inhalts einer im Mediationsverfahren erzielten schriftlichen Vereinbarung ist bei dem Landgericht zu beantragen, in dessen Zuständigkeitsbereich die Mediation stattgefunden hat. In bestimmten Fällen können auch Notare eine im Mediationsverfahren erzielte Vereinbarung für rechtsgültig erklären, um diese vollstreckbar zu machen. Kontaktdaten von Notaren finden Sie über den Link „Wie finde ich einen Notar?“.

Wenn es bei den Streitigkeiten der Parteien um Angelegenheiten im Zusammenhang mit Kindern geht, können sich die Parteien an die Lokalbehörden wenden, die sie an Familienmediationsdienste vermitteln, die von den Lokalbehörden finanziert werden, sofern Bedarf an diesen Diensten besteht. http://www.sm.ee/sites/default/files/content-editors/eesmargid_ja_tegevused/Sotsiaalhoolekanne/Muud_toetused_ja_teenused/sotsiaalministeerium_perelepitusteenus.pdf (nur Estnisch)

Die Mediation im Rahmen des Gesetzes über Schlichtungsverfahren ist nicht kostenlos; die Mediationsgebühr wird zwischen dem Mediator und den beteiligten Parteien vereinbart. Laut den Angaben auf der Website des Mediatorenverbands beliefen sich die Kosten für eine Familienmediation auf 70 EUR/Sitzung. Die Kosten der Mediation werden zu gleichen Teilen von den Parteien getragen.

Letzte Aktualisierung: 16/10/2019

Die verschiedenen Sprachfassungen dieser Seite werden von den betreffenden Mitgliedstaaten verwaltet. Die Übersetzung wurde vom Übersetzungsdienst der Europäischen Kommission angefertigt. Es kann sein, dass Änderungen der zuständigen Behörden im Original in den Übersetzungen noch nicht berücksichtigt wurden. Die Kommission übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Informationen, die dieses Dokument enthält oder auf die es verweist. Angaben zum Urheberrechtsschutz für EU-Websites sind dem rechtlichen Hinweis zu entnehmen.