Im Bereich der Ziviljustiz kommt für vor dem Ablauf des Übergangszeitraums eingeleitete und noch anhängige Verfahren weiterhin EU-Recht zur Anwendung. Die Informationen über das Vereinigte Königreich werden im gegenseitigen Einvernehmen bis Ende 2022 über das Europäische Justizportal verfügbar bleiben.

Opferrechte – nach Mitgliedstaat

An wen kann ich mich wenden, um Unterstützung und Hilfe zu erhalten?

Sie können Opferunterstützungsdienste in Anspruch nehmen, auch wenn die Straftat nicht bei der Polizei angezeigt wurde.

Unabhängig davon, ob Sie eine Straftat anzeigen oder nicht oder ob Sie noch unentschlossen sind, bietet Ihnen Victim Support Scotland seelische Unterstützung und praktische Hilfe.

Wenn Sie eine Straftat anzeigen, kann die Polizei mit Ihrer Zustimmung Ihre Angaben an Victim Support Scotland weiterleiten.

Sie können sich auch an die Beratungsstelle Victim Information and Advice (VIA) wenden, wenn es

  • um häusliche Gewalt,
  • um Kinder als Opfer oder Zeugen,
  • um Hasskriminalität oder
  • um eine Sexualstraftat geht oder
  • wenn davon auszugehen ist, dass ihr Fall vor einem Geschworenengericht verhandelt wird.

VIA informiert Sie über das Strafjustizsystem und über die weitere Verfolgung Ihres Falls und vermittelt Ihnen den Kontakt zu anderen Hilfseinrichtungen.

Hotline der Opferhilfe

Victim Support Scotland betreibt eine Hotline, die montags bis freitags zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr besetzt ist. Die gemeinnützige Einrichtung hilft Menschen in ganz Schottland, die von Kriminalität betroffen sind, wobei die Art der Straftat keine Rolle spielt. Sie ist unter der Nummer 0800 160 1985 zu erreichen. Die Unterstützung wird kostenlos gewährt. Verschiedene andere Organisationen, darunter spezialisierte Einrichtungen, bieten Opfern, Zeugen und anderen von Straftaten Betroffenen kostenlos und vertraulich seelische Unterstützung und praktische Hilfe sowie wichtige Informationen. Weitere Informationen über diese Anlaufstellen finden Sie hier.

Ist die Opferhilfe kostenfrei?

Victim Support Scotland bietet Opfern, Zeugen und anderen von Straftaten Betroffenen kostenlos und vertraulich Unterstützung.

Welche Arten von Unterstützung kann ich von staatlichen Behörden oder Diensten erhalten?

Unterstützung bei Gericht

Zur Unterstützung von Zeugen, die vor Gericht geladen sind, stehen an allen Standorten von High Courts und Sheriff Courts geschulte Mitarbeiter von Victim Support Scotland und ehrenamtliche Helfer bereit. Sie können Ihnen

  • praktische Unterstützung bieten und Sie darüber informieren, was bei Gericht passiert;
  • vor Beginn des Verfahrens einen Besuch des Gerichts ermöglichen, damit Sie sich eine Vorstellung davon machen können, was Sie erwartet.

Manche geladene Zeugen können aufgrund der Umstände oder der Art der Straftat zusätzliche Unterstützung erhalten. Weitere Informationen über Zeugenaussagen vor Gericht und über Sondermaßnahmen für schutzbedürftige Zeugen finden Sie hier. Wenn Sie Opfer einer Straftat sind, aber nicht als Zeuge geladen wurden, werden Sie möglicherweise auch nicht über das Verfahren informiert. Sie können aber um Auskunft darüber bitten, wie die Sache vom Gericht behandelt wird.

Welche Arten von Unterstützung kann ich von Nichtregierungsorganisationen erhalten?

Je nach Organisation können Sie unterschiedliche Arten von Unterstützung erhalten. Victim Support Scotland unterstützt Tatopfer auf lokaler Ebene in jeder Kommune in Schottland. Darüber hinaus leistet Victim Support Scottland an jedem Strafgericht in Schottland Zeugenbetreuung.

Eine Reihe weiterer gemeinnütziger Einrichtungen steht für die Opfer bestimmter Straftaten zur Verfügung, beispielsweise Rape Crisis Scotland, TARA (Trafficking Awareness Raising Alliance) zur Unterstützung von Frauen, die Opfer von Menschenhandel geworden sind, oder die Organisation Migrant Help, die ebenfalls Opfer von Menschenhandel unterstützt. Auch Children 1st, Scottish Women's Aid und PETAL sind gemeinnützige Organisationen, die Opfer von Straftaten unterstützen. Weitere Informationen über diese Einrichtungen finden Sie hier.

Letzte Aktualisierung: 29/01/2019

Die verschiedenen Sprachfassungen dieser Seite werden von den betreffenden Mitgliedstaaten verwaltet. Die Übersetzung wurde vom Übersetzungsdienst der Europäischen Kommission angefertigt. Es kann sein, dass Änderungen der zuständigen Behörden im Original in den Übersetzungen noch nicht berücksichtigt wurden. Die Kommission übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Informationen, die dieses Dokument enthält oder auf die es verweist. Angaben zum Urheberrechtsschutz für EU-Websites sind dem rechtlichen Hinweis zu entnehmen.

Rückmeldungen

Teilen Sie uns Ihre Anmerkungen zu unserem neuen Portal über das nachstehende Formular mit.