Opferrechte – nach Mitgliedstaat

Malta

Inhalt bereitgestellt von
Malta

Können Sie Rechtsmittel gegen ein Urteil oder gegen einen Freispruch des Angeklagten einlegen?

Sind weitere Rechtsmittel möglich?

Welche Rechte haben Sie, nachdem das Urteil rechtskräftig wurde?

Weitere Informationen

Können Sie Rechtsmittel gegen ein Urteil oder gegen einen Freispruch des Angeklagten einlegen?

Die Hauptverhandlung endet damit, dass der Angeklagte vom Gericht schuldig gesprochen und verurteilt oder freigesprochen wird. Wird der Angeklagte schuldig gesprochen, verurteilt ihn der Richter zu einer angemessenen Strafe. Nach maltesischem Recht haben nur der Angeklagte und der Generalstaatsanwalt das Recht, Berufung gegen die Verurteilung (Schuldspruch) bzw. gegen den Freispruch und/oder gegen die Strafzumessung zum Berufungsgericht für Strafsachen („Court of Criminal Appeal“) einzulegen.

Wird jedoch Berufung eingelegt und waren Sie in der Hauptverhandlung erster Instanz Zivilpartei oder Nebenkläger, hat Ihr Anwalt das Recht, alle relevanten Unterlagen im Zusammenhang mit dem Berufungsverfahren nachzuprüfen.

Sind weitere Rechtsmittel möglich?

Gegen die Entscheidung des Berufungsgerichts für Strafsachen („Court of Criminal Appeal“) findet kein weiteres Rechtsmittel mehr statt.

Welche Rechte haben Sie, nachdem das Urteil rechtskräftig wurde?

Nachdem das Urteil rechtskräftig wurde, erhalten Sie eine Ausfertigung dieser gerichtlichen Entscheidung. Wurde der Täter zu einer Freiheitsstrafe verurteilt, können Sie sich an die Polizei wenden, um weitere Auskünfte zu den Bedingungen des Strafvollzugs und der Strafverbüßung des Täters zu erhalten. Die Polizei darf gewisse Auskünfte verweigern, wenn die betreffenden Informationen aus Sicherheitsgründen als vertraulich eingestuft wurden.

Weitere Informationen:

Letzte Aktualisierung: 20/12/2016

Die verschiedenen Sprachfassungen dieser Seite werden von den betreffenden Mitgliedstaaten verwaltet. Die Übersetzung wurde vom Übersetzungsdienst der Europäischen Kommission angefertigt. Es kann sein, dass Änderungen der zuständigen Behörden im Original in den Übersetzungen noch nicht berücksichtigt wurden. Die Kommission übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Informationen, die dieses Dokument enthält oder auf die es verweist. Angaben zum Urheberrechtsschutz für EU-Websites sind dem rechtlichen Hinweis zu entnehmen.

Rückmeldungen

Teilen Sie uns Ihre Anmerkungen zu unserem neuen Portal über das nachstehende Formular mit.