Opferrechte – nach Mitgliedstaat

Luxemburg

Inhalt bereitgestellt von
Luxemburg

Wie kann ich an der Hauptverhandlung teilnehmen?

Welche Rechte habe ich als Zeuge?

Ich bin noch minderjährig sind. Stehen mir zusätzliche Rechte zu?

Kann ich Prozesskostenhilfe in Anspruch nehmen?

Wie bekomme ich Schutz, falls ich in Gefahr bin?

Wie kann ich gegenüber dem Täter Schadenersatz geltend machen oder eine Entschädigung vom Staat erhalten?

Besteht die Möglichkeit, zwischen dem Täter und mir einen Vergleich zu schließen oder in Mediation zu gehen?

Ich bin Ausländer. Wie werden meine Rechte und Interessen gewahrt?

Weitere Informationen

Wie kann ich an der Hauptverhandlung teilnehmen?

Sie können als Opfer ohne besondere Stellung oder als Nebenkläger an der Hauptverhandlung teilnehmen. Als Nebenkläger können Sie gegenüber dem Täter Schadenersatz geltend machen und haben im Vergleich zum Opfer einige zusätzliche Rechte.

Als Opfer können Sie:

  • sich unentgeltlich Schriftstücke übersetzen lassen und in den Gerichtsverhandlungen Dolmetschleistungen in Anspruch nehmen, wenn Sie die im Gericht verwendete Sprache nicht verstehen, sowie an allen öffentlichen Verhandlungen teilnehmen; Sie können auch an nichtöffentlichen Verhandlungen teilnehmen, wenn Sie als Zeuge geladen sind; Sie sind nur dann zum Erscheinen verpflichtet, wenn Sie als Zeuge aussagen sollen;
  • als Zeuge zur mündlichen Verhandlung geladen werden: Sie erhalten eine schriftliche Ladung von der Staatsanwaltschaft und werden in der Verhandlung vom Gericht und den Verteidigern befragt;
  • entweder sofort oder innerhalb eines Monats nach Ihrer Zeugenaussage unentgeltlich eine Abschrift Ihrer Aussage erhalten;
  • sich von einem Anwalt vertreten lassen;
  • Unterstützung von Opferhilfestellen in Anspruch nehmen;
  • dem Verfahren vor der Anklageerhebung als Nebenkläger beitreten.

Als Nebenkläger

  • erhalten Sie eine schriftliche Ladung zur mündlichen Verhandlung;
  • haben Sie das Recht, an allen öffentlichen und nichtöffentlichen Anhörungen teilzunehmen; Sie müssen persönlich anwesend sein, um Ihre Sache zu vertreten, und kommen grundsätzlich nach der Anhörung von Zeugen zu Wort;
  • können Sie Ihre zivilrechtlichen Interessen in der Sache geltend machen und zum Sachverhalt als Zeuge aussagen; Ihr Anwalt kann die Sachverständigen und die Zeugen der Verteidigung befragen;
  • haben Sie das Recht, zur Vorbereitung Ihrer Vorträge für die Hauptverhandlung über Ihren Anwalt eine Kopie der Akte zu erhalten;
  • haben Sie bis zu Ihren Schlussanträgen vor Gericht und vor der Urteilsverkündung das Recht, eine Erstattung Ihrer Prozesskosten und Auslagen (insbesondere für Sachverständige und Zeugen) zu beantragen; falls der Angeklagte freigesprochen wird oder Sie sich aus dem Verfahren zurückziehen, tragen Sie Ihre Kosten selbst, wobei das Gericht Sie jedoch aufgrund Ihrer finanziellen Lage ganz oder teilweise davon befreien kann.

Welche Rechte habe ich als Zeuge?

Wenn Sie als Zeuge zur Hauptverhandlung geladen werden, müssen Sie vor Gericht erscheinen und dem Richter alles sagen, was Sie über den Vorfall wissen.

Während der Hauptverhandlung sitzen Sie im hinteren Bereich des Sitzungssaals, um einen direkten Kontakt mit dem oder den Angeklagten zu vermeiden.

Als Zeuge haben Sie Anspruch auf Erstattung der Ihnen im Zusammenhang mit Ihrer Zeugenaussage entstandenen Kosten.

Ich bin noch minderjährig sind. Stehen mir zusätzliche Rechte zu?

Wenn Sie noch minderjährig sind, stehen Ihnen einige zusätzliche Rechte zu:

  • Werden Ihre Interessen nicht von mindestens einem Ihrer gesetzlichen Vertreter wahrgenommen werden, haben Sie Anspruch auf einen bestellten Vertreter, der die Wahrung Ihrer Interessen und die Ausübung Ihrer Rechte als Nebenkläger gewährleistet.
  • Zu Ihren Anhörungen kann Sie ein Erwachsener Ihrer Wahl begleiten.

Kann ich Prozesskostenhilfe in Anspruch nehmen?

Wenn Sie nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, haben Sie Anspruch auf kostenlosen juristischen Beistand durch einen bei der Anwaltskammer eingetragenen Anwalt, sofern Sie:

  • luxemburgischer Staatsbürger sind
  • ausländischer Staatsbürger mit einer dauerhaften Aufenthaltserlaubnis für Luxemburg sind
  • Staatsbürger eines EU-Mitgliedstaats sind
  • Staatsbürger eines Drittlandes sind und aufgrund eines internationalen Abkommens Anspruch auf Prozesskostenhilfe in Luxemburg haben.

Bei der Beurteilung Ihrer Vermögensverhältnisse werden Ihr Bruttoeinkommen sowie die finanziellen Mittel der Personen, mit denen Sie zusammenleben, berücksichtigt. Neben unzureichenden finanziellen Mitteln können auch andere schwerwiegende Gründe, die Ihre soziale Stellung, familiäre Situation oder finanzielle Lage betreffen, zur Gewährung von Prozesskostenhilfe führen.

Wie bekomme ich Schutz, falls ich in Gefahr bin?

Während der Hauptverhandlung gibt es keine besonderen Schutzmaßnahmen.

In den Verhandlungen sitzen die Angeklagten neben ihren Verteidigern, während Sie als Zeuge oder Nebenkläger im hinteren Bereich des Sitzungssaals Platz nehmen, um einen direkten Kontakt zwischen Ihnen und dem/den Angeklagten zu vermeiden.

Wie kann ich gegenüber dem Täter Schadenersatz geltend machen oder eine Entschädigung vom Staat erhalten?

Wenn Sie gegenüber dem Täter Schadenersatz geltend machen möchten, müssen Sie dem Verfahren als Nebenkläger beitreten. Wenn Sie dem Verfahren während der Verhandlung beitreten möchten, geschieht dies durch eine vom Urkundsbeamten des Gerichts gegengezeichnete Erklärung oder einen Antrag an das Gericht. In der mündlichen Verhandlung begründen Sie und Ihr Anwalt, warum der Angeklagte verurteilt und der Ihnen zugefügte Schaden ersetzt werden sollte.

Sie können auch eine Entschädigung vom Staat beanspruchen. Bitte lesen Sie hierzu das Informationsblatt des Europäischen Justiziellen Netzes über die Entschädigung der Opfer von Straftaten in Luxemburg (verfügbar in Englisch, Französisch, Deutsch und anderen Sprachen).

Besteht die Möglichkeit, zwischen dem Täter und mir einen Vergleich zu schließen oder in Mediation zu gehen?

Nachdem öffentlich Anklage erhoben wurde, ist eine Mediation nicht mehr möglich.

Ich bin Ausländer. Wie werden meine Rechte und Interessen gewahrt?

Wenn Sie Ausländer sind, haben Sie u. a. Anspruch auf folgende zusätzliche Leistungen:

  • kostenlose Dolmetschleistungen, wenn Sie keine der Amtssprachen Luxemburgs (Luxemburgisch, Französisch oder Deutsch) beherrschen
  • kostenlosen juristischen Beistand, wenn Sie nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügen und ausländischer Staatsbürger mit einer Aufenthaltserlaubnis für Luxemburg oder Staatsbürger eines EU-Mitgliedstaats sind oder als Staatsbürger eines Drittlandes aufgrund eines internationalen Abkommens Anspruch auf Prozesskostenhilfe in Luxemburg haben.

Weitere Informationen:

  • Strafprozessordnung (Code d’Instruction Criminelle) – in französischer Sprache
  • Gesetz vom 12. März 1984 über die Entschädigung für Opfer von Gewalttaten mit Körperverletzungsfolge und die Abschreckung betrügerischer Insolvenz (Loi modifiée du 12 mars 1984 relative à l’indemnisation de certaines victimes de dommage corporels résultant d’une infraction et à la répression de l’insolvabilité frauduleuse) – in französischer Sprache
Letzte Aktualisierung: 08/11/2018

Die verschiedenen Sprachfassungen dieser Seite werden von den betreffenden Mitgliedstaaten verwaltet. Die Übersetzung wurde vom Übersetzungsdienst der Europäischen Kommission angefertigt. Es kann sein, dass Änderungen der zuständigen Behörden im Original in den Übersetzungen noch nicht berücksichtigt wurden. Die Kommission übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Informationen, die dieses Dokument enthält oder auf die es verweist. Angaben zum Urheberrechtsschutz für EU-Websites sind dem rechtlichen Hinweis zu entnehmen.
Angesichts des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union werden die länderspezifischen Inhalte auf dieser Website derzeit von den Mitgliedstaaten aktualisiert. Falls Inhalte diesem Austritt noch nicht Rechnung tragen, ist dies unbeabsichtigt und wird berichtigt.

Rückmeldungen

Teilen Sie uns Ihre Anmerkungen zu unserem neuen Portal über das nachstehende Formular mit.