Grundbücher in den Mitgliedstaaten

Irland

Dieser Abschnitt vermittelt einen Überblick über das irische Grundbuch.

Inhalt bereitgestellt von
Irland

Welche Informationen bietet das irische Grundbuch?

Das irische Grundbuch wird von der Property Registration Authority of Ireland, dem irischen Grundbuchamt, betrieben und gepflegt.

Dem Grundbuch können sowohl Angaben zu den Rechtsverhältnissen als auch Informationen über die faktischen Gegebenheiten in Bezug auf eine Liegenschaft entnommen werden:

Jede Grundbucheintragung besteht aus drei Abschnitten:

  1. Abschnitt 1 beschreibt die geografische Lage der Liegenschaft unter Bezugnahme auf eine digitale Landkarte und gibt die Besitzverhältnisse an (freies Grundeigentum beziehungsweise Pacht- oder Mietgrundstück).
  2. Abschnitt 2 enthält die Namen und Adressen der eingetragenen Eigentümer und Angaben zur Art des Rechtsanspruchs.
  3. Abschnitt 3 gibt Auskunft über rechtliche Belastungen des Grundstücks (Hypotheken, Durchgangsrechte usw.).

Ist die Einsichtnahme in das irische Grundbuch kostenlos?

Das irische Grundbuch ist ein allgemein zugängliches Verzeichnis. Seine Nutzung ist keinen Einschränkungen unterworfen und seitens der Property Registration Authority (PRA) werden hierfür auch keine Registrierungs-, Abonnements- oder andere Zugangsgebühren erhoben.

Wenn das Grundbuchamt Dienstleistungen erbringt, fällt allerdings eine Gebühr an. Diese wird aufgrund der geltenden gesetzlichen Gebührenordnung festgesetzt und kann eigenhändig oder auf elektronischem Weg beglichen werden.

Um ein Abonnement beim Grundbuchamt zu unterhalten, sind die folgenden Komponenten erforderlich:

  • Ein Konto für die Vorauszahlung der in Anspruch genommenen Dienstleistungen, dieses muss immer über ein Guthaben verfügen;
  • eine zugewiesene Nutzerkennung und ein Passwort;
  • ein Internetzugang, der so konfiguriert ist, das ein ausreichendes Maß an Sicherheit gewährleistet ist.

Derzeit können Abonnements des irischen Grundbuchs direkt bei der Property Registration Authority oder bei einer ganzen Reihe zwischengeschalteter Dienstleistungsunternehmen des Privatsektors bestellt werden.

Momentan haben mehr als 14.000 Nutzer das irische Grundbuch abonniert. Jährlich werden mehr als 3 Millionen Vorgänge online abgewickelt.

Suche im irischen Grundbuch

Das irische Grundbuch ermöglicht Suchvorgänge anhand mannigfaltiger Kriterien, insbesondere

  • der amtlichen Nummer der Eigentumsurkunde,
  • der postalischen Anschrift der Liegenschaft,
  • durch Navigation der online zur Verfügung gestellten Landkarte,
  • durch Auswahl eines Landkartenbereichs,
  • durch Eingabe der Landkartenkoordinaten.

Entstehungsgeschichte

Das moderne Grundbuchwesen wurde 1892 in Irland eingeführt. Die Grundlage dieses Systems, das zur schrittweisen Ablösung der seit 1707 angewandten Registrierung von Grundstücksübertragungsurkunden errichtet wurde, bildet ein allgemein zugängliches Verzeichnis in der Verantwortlichkeit des Staates.

Links zum Thema

Europäisches Grundbuchportal, Portal der irischen Regierung, Property Registration Authority of Ireland, das irische Grundbuch online

Letzte Aktualisierung: 12/11/2018

Die verschiedenen Sprachfassungen dieser Seite werden von den betreffenden Mitgliedstaaten verwaltet. Die Übersetzung wurde vom Übersetzungsdienst der Europäischen Kommission angefertigt. Es kann sein, dass Änderungen der zuständigen Behörden im Original in den Übersetzungen noch nicht berücksichtigt wurden. Die Kommission übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Informationen, die dieses Dokument enthält oder auf die es verweist. Angaben zum Urheberrechtsschutz für EU-Websites sind dem rechtlichen Hinweis zu entnehmen.